Änderungen im Arbeitszeitgesetz

In den letzten Wochen sind die Änderungen im Arbeitszeitgesetz heftig diskutiert und die wesentlichen Neuerungen oft wiederholt worden.

Mit dem Inkrafttreten der Novelle stellen sich im Detail eine ganze Reihe von Fragen zur Umsetzung im Unternehmen:

  • Lässt Ihr Kollektivvertrag zu, dass Sie die neuen Möglichkeiten überhaupt ausnutzen können? (Bestehende günstigere Regelungen in Kollektivverträgen oder Betriebsvereinbarungen bleiben ausdrücklich aufrecht!)
  • Müssen Sie Ihre bestehende Gleitzeit-Betriebsvereinbarung anpassen, damit Sie die mögliche tägliche Höchstarbeitszeit von 12 Stunden ausnützen können? Die Fassung des Arbeitszeitgesetzes ab 01.09. enthält neue Anforderungen, die in vielen bestehenden Betriebsvereinbarungen so nicht enthalten sind.
  • Wann sind jetzt Stunden im Rahmen einer Gleitzeitvereinbarung tatsächlich als Überstunden zu entlohnen? Und unter welchen Voraussetzungen? Wie handhaben Sie bisher Überstunden im Rahmen der Gleitzeitvereinbarung? Können Sie diese Regelung beibehalten?
  • Wann hat ein Mitarbeiter tatsächlich das Recht, Überstunden abzulehnen? Gilt das in allen Betrieben?
  • Was geschieht mit Ihrer bestehenden Betriebsvereinbarung zur Bewilligung von Sonderüberstunden? Brauchen Sie diese Betriebsvereinbarung noch?
  • Sie haben bisher für Sonderüberstunden eine arbeitsmedizinische Freigabe gehabt und Einzelvereinbarungen mit Ihren Mitarbeitern abgeschlossen. Was geschieht jetzt mit diesen Einzelvereinbarungen?

Mit unserem „Quick-Check Arbeitszeit“ haben Sie die Gewissheit, dass Sie alle formalen Voraussetzungen und gesetzlichen Rahmenbedingungen beachtet haben, und nicht damit rechnen müssen, bei der nächsten GPLA-Prüfung oder beim nächsten Besuch des Arbeitsinspektors eine böse Überraschung zu erleben.

Das sind unsere Leistungen:

  • Überprüfung der im Betrieb vorhandenen Regelungen
  • Überprüfung der gesetzlichen Anforderungen anhand einer aktuellen Checkliste
  • Schnelle Bereinigung fehlender Punkte zur Erfüllung der gesetzlichen Vorschrifte
  • Erweiterungsmöglichkeit der Projektleistungen, wenn sich bei der Überprüfung größere Abweichungen oder zusätzliche Anforderungen ergeben

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weiterführende Information zur Verfügung.
Bitte wenden Sie sich an Herrn Dr. Otto Stökl, otto.stoekltjpat.

Zurück zur Übersicht