Elektronischer Personalakt

Im Gespräch mit unseren Kunden stellen wir immer wieder fest, dass das Thema „elektronischer Personalakt“ auf der Agenda vieler Unternehmen steht.

Haben Sie eine bestehende Teillösung, die aber noch nicht zufriedenstellend ist, oder haben Sie die Sorge vor dem hohen Aufwand, der mit einer Einführung verbunden sein kann?

Die Funktionen der digitalen Personalakte:

Personaldaten sind sensibel und verdienen größtmögliche Sicherheit. Dies wird durch mehrere sich überlagernde Datenschutzmaßnahmen innerhalb des Systems, Datenübertragung mit modernsten Verschlüsselungsverfahren und durch ein flexibles Berechtigungskonzept unterstützt. Sie können jederzeit neue Benutzer angelegen und verschiedene Berechtigungszeiträume einräumen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Berechtigung nur für eine oder alle Akten gewährt wird. Die Auswahl lässt sich bis auf kleinste Faktoren, wie ein Register oder die Dokumentenart bestimmen.

Die vorgestellte digitale Personalakte ist:

  • Einfach
  • Flexibel
  • Individuell

auch in der Darstellung und in der Einbindung in den unternehmensinternen Workflow technologisch auf dem neuesten Stand.

Einen ersten Eindruck gewinnen Sie unter: begis.de/loesungen/edib-akte/

Die TJP Human Resources arbeitet zum Thema „elektronischer Personalakt“ seit einigen Jahren mit der BEGIS GmbH zusammen. Die BEGIS GmbH ist ein deutscher IT-Dienstleister, der sich auf Lösungen für den elektronischen Personalakt und Workflows im Personalbereich spezialisiert hat.

Die TJP Human Resources betreut als Partner von BEGIS den österreichischen Markt. Das bringt für Sie den zusätzlichen Vorteil, dass wir auf die österreichischen rechtlichen Rahmenbedingungen entsprechend eingehen und die notwendigen Voraussetzungen schaffen können.

Gerne stehen wir Ihnen für eine Präsentation in Ihrem Haus gemeinsam mit der BEGIS GmbH zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Bitte wenden Sie sich an Herrn Dr. Otto Stökl, otto.stoekltjpat.

Zurück zur Übersicht